Spancer – Slowly we Rock

Rock hard Februar 2008:

Doom or be fucking`doomed ! Der Titel „Slowly we rock“ ist bei den Braunschweigern aber so was von Programm! Drei Songs mit Spielzeiten zwischen zehneinhalb und 17 Minuten, die sich im fiesesten Lavakriechtempo aus den Boxen bremsen und dabei trotzdem rocken wie der höllische Spitzbartträger südlich vom Himmel. Der gleich mit zwei Bassern aufdommende Fünfer hat ursprünlich mal als S. Vitus- Coverband angefangen, und das hört man den Songs auch jederzeit an. Allerdings haben Spancer die typischen Vitus-Grooves passgenau in ein oberfieses Sludge-Doom-Korsett geschnürt, wie man es am ehsten von US-Bands wie Khanate oder Burning Witch kennt. Sollte man als Zeitlupenfreak definitiv haben!!
8 von 10 Punkten